Anwendungszentrum

SIMULATIONEN, TESTS UND VERFÜHRUNGEN

Pulseform besitzt ein eigenes Anwendungszentrum im Blue Innovation Center in Venlo. In diesem Anwendungszentrum werden Kundenanfragen bearbeitet, Simulationsprogramme gefahren und Tests durchgeführt. Zudem werden im Anwendungszentrum Kundenvorführungen zum technischen Verfahren der EMPT und zur Funktion der Anlage veranstaltet.

Management und Durchführung von Blue Engineering

Das Anwendungszentrum von Pulseform wird von Blue Engineering geführt. Die Anlage wird zudem von Ingenieuren des gleichen Unternehmens bedient. Blue Engineering besteht aus ehrgeizigen und erfahrenen Ingenieuren, die sich gerne für bahnbrechende Innovationen einsetzen. Technisch anspruchsvolle Projekte, bei denen sie von intelligenten Kollegen, effektiven Schulungen und einer inspirierenden Ausgangsbasis unterstützt werden. Unter bahnbrechenden Innovationen versteht Blue Engineering Innovationen, die nachhaltig sind und in ein System passen. Daher Blue: Das Unternehmen ist von Gunter Paulis Blue Economy inspiriert. Es betrachtet das Ganze, schafft Mehrwert, stimuliert auf Grundlage der Wirklichkeit und führt Lebensdaueranalysen durch. Innovationen, die wirklich einen Beitrag leisten. Weitere Informationen über Blue Engineering:

Anwendung

Pulseform nutzt elektromagnetische Pulstechnologie zum Verbinden, Umformen und Versetzen. Es ist eine bestehende Technologie, die in einem anderen Anwendungsbereich völlig neue Möglichkeiten bietet. Nachfolgend einige Eindrücke einer Pulseform-Anlage.

TECHNISCHES VERFAHREN

Die zu verbindenden Komponenten (außenseitig und innenseitig) werden in eine Spule gesetzt. Während des Verfahrenszyklus fließt einige Nanosekunden lang ein Strom mit sehr hoher Stromstärke. Dieser hohe Strom fließt durch die Spule. Durch diese Stromentladung wird ein starkes Magnetfeld in der Spule aufgebaut. Die Spule induziert Wirbelströme an der äußeren Komponente. Dabei entstehen gegenläufige Magnetfelder. Aufgrund dieser abstoßenden Kräfte wird das äußere Teil mit einer Geschwindigkeit von Hunderten von Metern pro Sekunde auf das innere Teil „abgefeuert“. Dies schafft eine Schrumpfverbindung mit einer Vorspannung, die mechanisch nicht möglich ist.